Keine geringere Frage stellen die KONSUM DRESDEN eG und die DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH als neue Namensgeber der Spielstätte der SG Dynamo Dresden den Dynamo-Fans. Entscheidet Euch für einen Namen, klickt auf die entsprechende Aktionsfläche und nutzt Eure E-Mail–Adresse, um den Abstimmungslink zu erhalten. Bis zum 31.08.2018, 12 Uhr, könnt Ihr über unseren „neuen“ Stadionnamen entscheiden. So funktioniert die Abstimmung.

Wir leben unsere Tradition.

Dynamo-Stadion

Nicht zugeordnet

Rudolf-Harbig-Stadion

Nicht zugeordnet

Die DDV Mediengruppe ist stolz darauf, einige Jahre Namensgeber der emotionalsten Immobilie der Stadt gewesen zu sein. Wir waren in einer wichtigen Phase als Sponsor zur Stelle. Jetzt sind wir gern bereit, die Fans abstimmen zu lassen und vorzeitig Platz zu machen für den neuen Stadionnamen. Wir bleiben auch weiter als Partner aktiv“, sagte Carsten Dietmann, Geschäftsführer der DDV Mediengruppe.

Von der Idee, unsere Fans, die Dresdner, all unsere Anhänger über den Stadionnamen abstimmen zu lassen, war ich von Anfang an begeistert. Dieses Fan-Voting gibt uns die Chance, unsere Tradition mit einem weiteren, sichtbaren Puzzlestück nach außen zu tragen. Mein Dank gilt dabei vor allem unseren beiden Partnern KONSUM und DREWAG, die diese Rückbenennung mit ihrem Engagement möglich machen“, sagte Ralf Minge, Geschäftsführer Sport der SG Dynamo Dresden e.V.

Dynamo Dresden blickt auf sein 65. Jubiläum zurück, KONSUM DRESDEN feiert in diesem Jahr seinen 130. Geburtstag. Das wollen wir zum Anlass nehmen, ein Stück Tradition in unserer Stadt neu zu beleben. Wir freuen uns, die DREWAG als Partner an unserer Seite zu wissen“, sagte Roger Ulke (l.), Vorstandsmitglied der KONSUM DRESDEN eG.

Beide zur Wahl stehenden Stadionnamen sind eng verbunden mit der Geschichte der Sportgemeinschaft. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Dynamo-Fans entscheiden werden. In jedem Fall wird der neue Stadionname unterstreichen, dass die SGD als Traditionsverein genauso wie DREWAG und KONSUM DRESDEN fest zur Identität unserer Stadt gehört“, sagte Dr. Frank Brinkmann (r.), Geschäftsführer der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH.